• Equitana 2011 Innovationspreis!

    D-Dust: Winner of the Equitana Innovation Award 2011!

  •  

D-Dust

Wann immer Ihre Pferde einen großen Anteil des Tages in einer Stallumgebung verbringen ist es sehr wichtig, die Menge an Staub in der Nähe der Pferde zu minimalisieren. Aber woher kommt der Staub?

Viele Pferdebesitzer denken dass der meiste Feinstaub aus dem Heu kommt. Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass nur grade einmal 20 % des Staubes durch das Heu entstehen. Der meiste Feinstaub entsteht durch das Einstreu (Stroh, Flax oder Holzschnitzel etc.). Auch industriell verpackte Einstreu (wie Leinstroh, Flax oder Holzschnitzel) enthält oftmals viel mehr Feinstaub als man erwarten würde obwohl sie mit  „Staubfrei“ oder „Staubarm“ bedruckt sind. Wenn Sie als Pferdebesitzer das Staubproblem anpacken wollen, müssen Sie eine Lösung finden die sowohl den Staub im Heu als auch in jeglicher Einstreu beinhaltet.

Hurkyson kommt mit einer innovativen Lösung: Der “D-Dust”

Um das Staubproblem in Pferdeställen anzugehen, hat die niederländische Firma “Hurkyson” eine sehr innovative und paptentierte Maschine entwickelt: den “D-Dust”. Diese Maschine entfernt den Feinstaub aus dem Raufutter und aus Einstreumaterialien. Das besondere dabei ist dass dabei kein Wasser benutzt wird. Der “D-Dust” ist dazu geeignet Materialien wie Heu, Heulage, Stroh, Holzschnitzel und Holzspäne und andere Einstreuarten zu entstauben.

Wie funtioniert der “D-Dust”? 

Sehen wir uns Stroh einmal genauer an. Stroh kann lose, in kleinen Ballen oder als große Rund- oder Vierkantballen für den Hurkyson “D-Dust” verwendet werden. Das Stroh wird zunächst vollautomatisch in die Maschine eingeführt dort auseinander genommen und zum Schluß trocken gereinigt. Der (Fein-)Staub der sich im Stroh befindet wird abgesogen und in einem Auffangbehälter gesammelt. Nach dem reinigen des Strohs kann es lose verwendet werden, oder wird wieder in kleine Ballen gepresst. Mit anderen Worten: die Maschine macht aus großen Strohballen vollautomatisch kleine Ballen wobei zusätzlich nahezu aller (Fein-)Staub und Schimmelsporen entfernt werden. Dadurch dass die Maschine das Material trocken reinigt, vermeidet man das entstehen von Schimmel und muffigen Futtermitteln. Das Material kann problemlos einige Tage gelagert werden. Der Hurkyson “D-Dust” wird in verschiedenen Größen geliefert: CL 4510, CL 6010, CL-B 6010 und der CL-B 8010

In der Animation (siehe Menü) können Sie ein Video finden welches die Arbeitsweise des Hurkyson “D-Dust” demonstriert.

Und hier finden Sie die wichtigsten Zahlen und Daten

  • Der „D-Dust“ verarbeitet ungefähr 2,5 – 4,0 kg Material pro minute (abhängig vom Typ)
  • Bei normalem Gebrauch ist die Lebensdauer des “D-Dust” ca. 20 Jahre
  • Wartungen können im Rahmen eines Wartungsvertrages mit der Firma Hurkson erfolgen
  • Der “D-Dust” funtioniert mit einem normalen Stromanschluß. Lediglich das Modell CL-B 8010 benötigt einen Starkstromanschluß.
  • Der Preis der Maschine variiert zwischen 3.200 Euro für ein keines Modell und rund 17.000 Euro für die größte Ausführung.
  • Zusätzliche Kosten entstehen nur durch den Staubabsauger, den speziellen Raufutterwagen oder eine flache Transportkarre sowie die Mechanik um die Ballen vor Verarbeitung zu öffnen